Gremien

Manche behaupten ja, Gremienarbeit mache keinen Spaß oder sei eine trockene Angelegenheit. Aber das stimmt nur bedingt: wie in fast allen Fällen des privaten und beruflichen Lebens findet man in Gremien nur das, was die Mitglieder von Gremien mitbringen... Freude am Gestalten und Mitdenken sollte man schon mitbringen, Mitreden ist gut, Schweigen manchmal wichtig, und wer Kritik äußern will, muss auch in der Lage sein, sich welche anzuhören. Veranstwortung wahrnehmen heißt, diese nicht einfach abzuschieben, sondern mitzutragen, was man wichtig und richtig findet.

Die Gremien, die mit der EKL und Allianz verbunden sind, werden durch das Konsistorialsekretariat rechtzeitig und umfangreich vorbereitet und informiert, so dass Entscheidungen gut begründet getroffen werden können. Protokolle und Informationen in Kirchenbote und Gemeindeversammlung sorgen zusätzlich für Transparenz und Beteiligungsmöglichkeiten, nicht zuletzt sichert die Webpräsenz allen Interessierten Zugang zu Informationen und Möglichkeiten zur Rückmeldung.

  leere stuehle