Gottesdienst

Ehrenamtliche Mitarbeit im Gottesdienst ist in der Evangelischen Kirche von Luxemburg nicht nur möglich, sondern gewünscht. Die Theologen kümmern sich gern um alles, aber nicht alles muss im Gottesdienst von ordinierten Theologen gemacht werden. Viele andere Menschen tragen zum Gelingen der Luxemburger Gottesdienste bei und helfen mit, eine gute und wohltuende Atmosphäre zu schaffen, in der man sich wie zuhause fühlt.

 

Im Rahmen der Vorbereitung traditioneller Gottesdienste ist es möglich, Bibeltexte und Gebete im Gottesdienst zu lesen, die Einleitung im Gottesdienst zu übernehmen oder die Ankündigungen vorzutragen, für den Blumenschmuck zu sorgen, die Begrüßung am Eingang zu verantworten, Liedblätter gestalten, für den Kirchkaffee zu sorgen, Übersetzungen von Texten zu erarbeiten, die Kollekte einzusammeln.                  seifenblasen             Der Zeitaufwand und die Vorbereitung halten sich in Grenzen, aber eine Einführung ist in jedem Fall Voraussetzung für Menschen, die ihre Fähigkeiten sinnvoll gebrauchen und schulen möchten und die sich nicht scheuen, im "Rampenlicht" vor der Gemeinde zu stehen.

 

Bei den "unkonventionellen" Gottesdiensten geht es etwas anders zu, da geht es nicht nur um Begrüßung, sondern auch um Werbung, Auf- und Abbau, Dekoration, Tontechnik, Bedienung Laptop/Beamer, Moderation, Musik (Keybord/Schlagzeug), Theater, Gebet und viel Organisation. Hier ist der Arbeitsaufwand größer, man braucht auch etwas Mut, Neues auszuprobieren und vor dem Wort "Kreativität" sollte man sich nicht fürchten. Termine für gemeinsame Vorbesprechungen sind erforderlich, denn es sind mehrere Akteure, die zum Gelingen des großen Ganzen beitragen, und nicht nur ein oder zwei "Allverantwortliche", die das schon immer so gemacht haben und keinen Platz machen für neue Ideen.