Reisen

torino sidone            

Reisen bildet - sagt man. Aber was nützt es, wenn man viel gesehen, aber nichts begriffen hat? Wenn man viele Landschaften, Städte und Museen besucht, aber keinem Menschen begegnet ist?

Die Bildung des Kunstverstandes ist eine gute Sache, die Herzensbildung eine andere, nicht zu vernachlässigende Seite guter Reiseangebote.  Gastfreundschaft kann man sich heute in jedem Hotel und Restaurant kaufen, erleben kann man sie aber auch ohne Geld und oft ganz anders als das ein kommerzieller Reiseanbieter zu organisieren vermag. Bei Gemeinden und Christen in der Diaspora, allein oder in Gruppen, immer wieder im Austausch mit anderen, um nicht mit den eigenen Eindrücken allein zu bleiben.  

Zuletzt waren Gemeindeglieder unterwegs in Neapel und der Ukraine. Demnächst sind Sie vielleicht mit dabei in den Niederlanden - im Herbst 2012.             

              neapel