Musik

Hier spielt die Musik eine wichtige Rolle. Die Orgel, Gemeindegesang, Glocken, Sologesang, Instrumentalmusik, Gitarre, Perkussion, Chor, Gospel oder Klassik, Posaunenchor oder Klarinettenquartett, Streicher oder Querflöte - die Bandbreite ist groß, wenn es um die Gestaltung der Musik im Gottesdienst geht. 

Neues und Altbewährtes gesellen sich zueinander, so dass man sich wohlfühlen kann, weil einem Manches bekannt ist oder wenigstens so vorkommt. Doch Entdeckungen und Überraschendes gibt es auch immer wieder zu hören, und mehr zum mitmachen, als man ahnt.

Nicht wenige aus der Gemeinde musizieren selber und bereiten die eine oder andere Überraschung für die Gottesdienstgemeinde vor.   

Gesungen wird auf Deutsch, Französisch, Niederländisch, Englisch und Dänisch - das hängt ganz davon ab, für wen und mit wem Gottesdienst gefeiert wird.

Neben dem neuen Evangelischen Gesangbuch und dem elsässischen Alleluia ist bei ökumenischen und anderen Anlässen in der Dreifaltigkeitskirche auch Colours of Grace in Gebrauch. Und manche Eltern bringen für die Taufe des eigenen Kindes noch gern einen heimatlich vertrautes, schwedisches oder ungarisches Kirchenlied mit - ausprobiert wird hier gerne.

              organist an orgel