Abendmahl

Zum Abendmahl sind nach evangelischen Verständnis alle Menschen eingeladen, die sich zu Christus bekennen bzw. getauft sind. Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Geschiedene und Angehörige anderer christlicher Kirchen sind gerufen, Brot und Wein miteinander zu teilen. Alle Grenzen zwischen den Menschen sind aufgehoben, denn Christus selbst lädt an seinen Tisch.

In der Dreifaltigkeitskirche wird meist ein großer Kreis um den Altar gebildet, Hostien und ein Gemeinschaftskelch mit Rotwein werden gereicht, roter Traubensaft für alle, die mögen. Kinder sind eingeladen, dabeizusein und mitzufeiern , wenn Gott den Menschen in seinen Gaben von Brot und Wein so sichtbar nahe kommt.

Weil oft von konfessionsverbindenen Ehepaaren danach gefragt wird: in der evang. Kirche sind auch Katholiken herzlich zum Abendmahl eingeladen.

            MOHNAUFHOLZBLAU