Gerechtigkeit und Frieden

speicherstadt                                                       

Frieden und Gerechtigkeit bei uns und in der Welt. 

Ausgehend vom Konziliaren Prozeß der Kirchen stehen diese Begriffe für die Ziele, welche durch unsere kirchliche Arbeit erreicht werden sollen.

Für unsere Kirche und ihr ökumenisches Engagement gehören Frieden und Gerechtigkeit als elementare Themen zusammen. Durch darauf bezogene Diskussionen soll Bewusstseinsarbeit in den Kirchengemeinden und in der lokalen Öffentlichkeit geleistet werden. Ehrenamtlich Mitarbeitende fördern z.B. den Fairen Handel und mit Kollekten aus unseren Gottesdiensten werden gezielt Projekte unterstützt, wie in Djibouti oder Burundi, die diese Ziele erreichen wollen.
Ausgehend von der Frage, was Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung in Luxemburg konkret heißt, ist die Protestantische Kirche Mitträger folgender Aktivitäten:

Planung und Durchführung der Schöpfungswoche und der Aktion "Autofasten". In regelmäßigen Abständen gehören die Themen Frieden und Gerechtigkeit mit Referaten und Diskussionen zu aktuellen Themen zum Programm.
Die Gestaltung von Gottesdiensten und Passionsandachten sind ebenfalls wichtige Bestandteile der Arbeit. Erinnerungsarbeit durch Teilnahme an zahlreichen Gedenkveranstaltungen und Besuch der Soldatenfriedhöfe im Rahmen der Friedenswoche
mit eigenen und Besuchergruppen, sowie die Beteiligung an den gemeindlichen Konfirmanden-Projekten und der Mitarbeit im RCK und der Teilnahme am Tag der Migration.