Sozialdiakonisch

Sozial-Diakonie ist dafür da, dass niemand unter die Räder kommt.
Die Geschichte der Kirchen zeigt, dass sich Christen und Christinnen von Anfang an stets für Benachteiligte eingesetzt hat, später im Evangelischen Bereich auch mit der Gründung diakonischer Werke. Bereits in den jungen christlichen Gemeinden wurden für den sozialen Dienst Diakoninnen und Diakone beauftragt. Die Gleichwertigkeit und Würde jedes Menschen liegen dem diakonischen Handeln zu Grunde. Dies erfordert eine akzeptierende und offene Haltung gegenüber allen Menschen. Diakonie setzt das biblische Wort in die Tat um und ist hier in der Evangelischen Kirche von Luxemburg der Wortverkündigung gleichgestellt.

Im Bereich Luxemburgs gab es in der Anfangszeit der ersten konventionierten Kirche im ausgehenden  19. Jh. die klassische Nothilfe bzw. Einzelfallhilfe und eine Schule für sozial benachteiligte Kinder. Heute konzentrieren wir uns auf andere Arbeitszweige, über die man hier mehr erfahren kann.

                        roulotte