Gerechtigkeit

Gottes Ruf nach Gerechtigkeit und Frieden nimmt die Kirche Gottes in die unmittelbare Verantwortung.

Nach Paulus ist Gottes Gerechtigkeit „offenbart aus Glauben zum Glauben" (Röm. 1, 17) „ohne Zutun des Gesetzes" (Röm. 2, 12). Die Gerechtigkeit Gottes ist das Geschenk Gottes an die Welt und ermöglicht gerechtes Handeln der Menschen untereinander.

Weil Gerechtigkeit ein zentraler positiver Wert und ein Leitbegriff in der Bibel ist, und die Ungerechtigkeit in der Welt mit Händen zu greifen ist, kam das Thema Gerechtigkeit durch Beschluss der VI. Vollversammlung des Weltkirchenrates in Vancouver 1983 auf die Agenda der Kirchen durch die Einigung auf den Konziliaren Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Der Vorrang des Zieles „Frieden in Gerechtigkeit" wurde von der ersten europäischen Ökumenischen Versammlung 1989 in Basel bestätigt und ist seitdem ein wichtiges Thema in kirchlichen Dokumenten und Aktionen.  Im Jahr 1990 sagte die Ökumenische Weltversammlung zu Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung in Seoul über Gerechtigkeit in Übereinstimmung mit der biblischen Überlieferung: „Die einzig mögliche Grundlage für einen dauerhaften Frieden ist Gerechtigkeit (Jesaja 32,17)", „Die Quelle der Menschenrechte ist die Gerechtigkeit Gottes, der sein versklavtes und verelendetes Volk aus der Unterdrückung befreit (2. Mose 3,7f)", „Gottes Gerechtigkeit schützt die ‚Geringsten‘ (Matthäus 25,31-46), die, die am verletzlichsten sind (5. Mose 24). Gott ist der Anwalt der Armen (Amos 5)".

Verschiedenheit als Gabe zu begreifen, Toleranz und inklusives Denken zu fördern, das sind Anliegen, für die sich die Evangelische Kirche in Luxemburg auf unterschiedlichste Weise einsetzt und die Ausdruck eines gelebten Glaubens sind.
Aktionen, Gottesdienste, Stellungnahmen und Mitgliedschaften gehören genauso dazu wie Nachbarschaftshilfe und die direkte Nothilfe für Arme, Kranke, Gefangene und Asylsuchende. Mehr dazu auf den folgenden Seiten...

      

                                                                         

                                   

KREUGRAULUPE