Kirche in den Medien

Christ und Welt                                                

Nicht nur Informationen, sondern auch Glaubensthemen kommen kurz und knapp auf der Webpräsenz der Evangelischen Kireche von Luxemburg vor. Die meisten Gleichnisse Jesu lassen sich in zwei Minuten vortragen. In den Medien wird bei vielen Menschen eine religiöse Suche konstatiert.  Und auch wenn man es kaum glaubt: es gibt in der Gesellschaft Luxemburgs eine große Offenheit und Interesse für Glaubensfragen. Dies ist auch eine Chance für die kirchlichen Medienarbeit, der sich die Evangelische Kirche von Luxemburg mit ihren bescheidenen Mitteln stellt, so weit wie möglich professionell, mit einem klaren evangelischen Profil, nicht nur Werbung für Veranstaltungen sondern profunde und weiterführende Informationen über den christlichen Glauben. Dabei sollen Tiefgang und die Behandlung vernachlässigter Themen nicht fehlen.

Kirchliche und religiöse Themen werden in den Massenmedien heute nicht mehr nur am Rande behandelt. Glaubensthemen tauchen an vielen Stellen auf, ohne dass sie immer kirchlich etikettiert werden. Für eine Information aus erster Hand stellt die Evangelische Kirche von Luxemburg mit ihrer Webpräsenz Informationen und Inhalte zur Verfügung.

Besonderes Interesse rufen kontroverse Themen an der Schnittstelle zwischen Kirche und Gesellschaft hervor, sowie Fragen, bei denen es um Werte und Maßstäbe geht. So die Kontroversen um Euthanasie und die Präimplantationsdiagnostik (PID), den Zölibat in der katholischen Kirche und den Islam. Die Evangelische Kirche von Luxemburg bietet dazu Stellungnahmen an, und ist bereit, bei Anfragen offen Auskunft über die eigene Position  zu geben.