Kirche und Bildung

Kirche und Bildung, das gehört in den Kirchen der Reformation aufs engste zusammen. Auf Martin Luther geht letztlich die Forderung "Bildung für alle" zurück.

Der Reformator Philipp Melanchthon, dessen Todestag sich im Jahr 2010 zum 450. Mal jährte, gehört durch seine Schulgründungen, Lehrbücher und Kirchenordnungen zu den Wegbereitern des evangelischen Schulwesens.

In Luxemburg sind die Evangelischen besonders beim Religionsunterricht an der Europäischen Schule Luxemburg I und II engagiert. Der Zugang zu den staatlichen Schulen und zur Hochschule wird künftig stärker gesucht werden.

Außerdem bietet die Evangelische Kirche von Luxemburg außerschulisch den Kindern Bibelkurs, Kindergemeinde und Konfirmandenunterricht an.

Ausstellungen in der Dreifaltigkeitskirche, Sprachkurse, Konferenzen und Vorträge im Gemeindehaus sowie Studienreisen runden das Angebot ab.

               

Spiegelung