Konsistoriumsmitglieder



Eliane FUCHS
Beate GEORGES
Sabine HACKSPIEL
Eva KÖNIG
Frédéric PLANSON
Moritz VON KUNOW
Gudrun ZIEGLER

  
 EFEliane FUCHS (Vorsitzende)

„Es erhob sich auch ein Streit unter ihnen, wer von ihnen als der Größte gelten solle. Er aber sprach zu ihnen: Die Könige herrschen über ihre Völker, und ihre Machthaber lassen sich Wohltäter nennen. Ihr aber nicht so! Sondern der Größte unter euch soll sein wie der Jüngste und der Vornehmste wie ein Diener.
Denn wer ist größer: der zu Tisch sitzt oder der dient? Ist's nicht der, der zu Tisch sitzt? Ich aber bin unter euch wie ein Diener". (Lukas 22, 24-27)

Wie ein Diener möchte ich meine Zeit und meine Qualifikationen, meine Gaben und meinen Glauben in den Dienst der Kirche stellen, um meinen Glauben aktiv zu leben, am Wachstum der Kirche teil zu nehmen und zusammen die Kraft des Herren zu leben, in Seinem Frieden und mit Seinem Segen.

               
   
 BGBeate GEORGES (Vize-Schatzmeisterin)


Gerne möchte ich mich in unserer Kirche im Konsistorium einbringen und meinen Beitrag zu einer lebendigen und auch auf die Zukunft ausgerichteten Kirche leisten. Ich möchte daran mitwirken, dass die Menschen erkennen, dass die Kirche in unsere Zeit passt und Antworten auf aktuelle Fragen und Probleme hat. Ich freue mich darauf, Verantwortung für die Belange unserer Kirche mitzutragen, und auf viele interessante Aufgaben in einem konstruktiven und respektvollen Team.  
 
   
 SHSabine HACKSPIEL (Vize-Vorsitzende)

Durch die Verkündigung von Gottes Wort hat unsere Kirche mir viel gegeben. Deshalb möchte ich dabei mithelfen, die derzeitigen internen Konflikte zu überwinden, damit wir uns besser auf die eigentlichen Aufgaben unserer Kirche konzentrieren können. Ich hoffe, dass meine Berufserfahrung in der EU, meine juristische Ausbildung und meine Bereitschaft zum Zuhören dabei nützlich sein könnten. Die Kommunikation innerhalb unserer Kirche steht dabei für mich an erster Stelle; aber ich möchte mich auch einsetzen für die Kommunikation nach außen und die Zusammenarbeit mit anderen Kirchen und Religionsgemeinschaften.

 
   
 

 

 
   
 EKEva KÖNIG (Schatzmeisterin)

Seit September 2014 sind wir durch den Beruf meines Mannes vollständig nach Luxembourg gezogen. Unsere Kinder Charlotte Fleur und Thijs Wilhelm haben schon die Spillschoul erfolgreich beendet und werden ab September die Ecole Fondamentale besuchen. Unsere jüngste Tochter Helena Roos kommt im September in die Ecole Précoce hier in Luxembourg. Sehr herzlich sind wir in Ihre Gemeinschaft aufgenommen worden und haben mit Freuden unsere jüngste Tochter im Juni hier taufen lassen. Als Betriebswirtin mit Schwerpunkt Marketing - Kommunikation habe ich gelernt, immer das Ganze im Blick zu behalten und die Kommunikation nicht zu vernachlässigen. Gerne werde ich auch mit diesem Blick die Gemeinde im Team des Konsistoriums unterstützen.

 
 
   
 MvKMoritz VON KUNOW


Ich bewerbe mich erneut darum Mitglied im Konsistorium zu werden. In den wenigen Monaten meines derzeitigen Mandats konnte ich mein ursprüngliches Anliegen noch nicht voranbringen. Es bleibt dabei, dass es mir ein besonderes Anliegen ist, das Miteinander der protestantischen Gemeinden unter den Vorgaben der neuen Vereinbarung zwischen dem Staat und den Religionsgemeinschaften auf einen zukunftweisenden Weg zu begleiten. Vorher möchte ich dabei helfen in unserer eigenen Kirche wieder ein schlagkräftiges Konsistorium zu bilden. 
 
  
Frédéric PLANSON

Pour être une église forte, il faut s'unir et aller dans le même sens. Il faut dialoguer, converser.  Nous pouvons ne pas être d'accord entre nous mais en parler calmement afin de construire des projets pour notre église, tels doivent être notre but. Notre église d'aujourd'hui doit montrer l'exemple.




 
 GZGudrun ZIEGLER (Protokollführerin)


Ansätze und Umsetzungen (auch Versuche) der ökumenischen, über- und zwischen-konfessionellen Arbeit faszinieren mich, gerade wenn sie dem Raum geben, wofür Gemeindearbeit letztlich für mich steht: einen Ort zu haben, an dem zum Beispiel mittels Sprache, Musik oder Diskussion, Gedanken zu Leben und Welt vor dem Hintergrund der protestantischen Annäherung Platz haben, haben dürfen. Ich würde diese Arbeit gerne noch verbindlicher unterstützen, als ich dies bislang tue. Meine Erfahrungen in mehrsprachigen Gremien sollten dabei ebenso hilfreich sein, wie meine Freude daran, Neues kennenzulernen, zuzuhören, nachzufragen.

 
 



Mitglieder kraft Amtes

     Volker STRAUß, Titularpfarrer                                               
 
Volker BEBA, beigeordneter Pfarrer                                           

    

Gemeindevorsitzende

  Uwe SCHULZE, Gemeinde Luxembourg-Stadt                                                                    


n.n., paroisse francophone 
  Wim VAN HEESEN, NPG