Religionsunterricht

Religionsunterricht

In den Luxemburger Schulen gibt es bisher nur die Alternative zwischen „Katholischer Religion" oder „Moralunterricht". Ein evangelischer Religionsunterricht im staatlichen Schulsystem wurde vom Gesetzgeber bisher nicht vorgesehen, und auch eine Beteiligung an der Gestaltung der Lehrpläne wurde bisher nicht ermöglicht. Informationen und Wissen über die Reformation, Personen, Anliegen und ihre Wirkung in Europa werden an den staatlichen Schulen in Luxemburg nicht vermittelt. Deswegen bieten wir in der Kindergemeinde, dem Bibelkurs sowie dem Konfirmandenunterricht weltoffene, tolerante und evangelische Inhalte und Sichtweisen zu Fragen von Glaube, Kirche und Religion.

An den beiden Europaschulen in Luxemburg ist es aufgrund ihres besonderen völkerrechtlichen Status möglich, evangelischen Religionsunterricht zu erteilen. Dort arbeiten die francophonen, niederländischen, finnischen, englischen, schwedischen und dänischen Lehrer eng in einer Kooperationsgruppe zusammen, um Inhalte und Qualität des evang. Religionsunterrichtes zu garantieren. Mehr dazu hier.....

                glaskreise